top Why don’t you just...call it a day 7

Why don’t you just...call it a day 7
fotowork
Detlev Foth

top Ölmalerei / Detlev Foth

Kurzbeschreibung
Im Fortlauf der Lektüre gewinnt zunehmend das an Gestalt, was Foth als „die Bestimmtheit des Unbestimmten“ bezeichnet — das Kunstwerk selbst. Der Künstler meint hiermit die Darstellung des über das unmittelbar Sichtbare Hinausgehenden, das Wesen einer Landschaft beispielsweise oder das Vermögen, in einem Porträt nicht nur das äußere Erscheinungsbild eines Menschen einzufangen. Foth plädiert dafür, das Sehen zu schärfen, ja neu zu erlernen wie das Vokabular einer neuen Sprache. Darüber hinaus ist er ein überzeugter Verfechter der traditionellen künstlerischen Lehre und glaubt fest an deren Möglichkeiten. • Detlev Foth möchte mit seinem Buch Mut machen, den schwierigen Weg zur Entwicklung einer eigenen Bildsprache zu beschreiten. • Diese Kunst-Akademie spannt einen weiten Bogen, der Künstler versucht das Wesen der Malerei, ihre Bedingung und ihre Konsequenz in erklärende Worte zu fassen.
Über den Autor
Detlev Foth hat an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf Freie Kunst u. a. bei Prof. K. Rissa studiert und war 1985 ihr Meisterschüler. Seine Werke werden seit 1980 in zahlreichen Ausstellungen national und international präsentiert und sind einem größeren Publikum in Deutschland bekannt.

Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
Verlag: Englisch Verlag Gmbh; Auflage: 1., Aufl. (April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862301958
ISBN-13: 978-3862301959

top Spaziergang

Spaziergang
fotoarbeit
Detlev Foth

top Why don’t you just...call it a day 8

Why don’t you just...call it a day 8
fotowork
Detlev Foth

top Mit Hund

Detlev Foth mit Hund

top Fotoarbeiten Detlev Foth

Fotoarbeiten Detlev Foth

top Kobane

Kobane
Fotoarbeit
Detlev Foth

top Fotoarbeiten Detlev Foth

Fotoarbeiten Detlev Foth

top Der Vater signiert ein Bild von 1939

Der Vater signiert ein Bild von 1939

Detlev Foth und sein Vater
Düsseldorf

top Fotoarbeiten Detlev Foth

Fotoarbeiten Detlev Foth