Lothar   Mattejat  (lotron)

Lothar Mattejat (lotron)

Paintings & Sound

Biography

The development of Lothar Mattejat is based on a long experience in the Art - Underground.
These experiences made a widerange symbiosis between modern lifestyle and the sources of human being, possible.
L.M., whose personal roots reach to Finnland uses a multimedia palet of expressions, wich reflects his way of understanding and his personal priorities.
The complexity of his works find its language through his use of Symbols with who he realizes a way of artwork wich is passing every existing frontier of art.
At the age of 16 he left home tried different jobs like nursery garden assistent, dockworker, photograpers assistent and roadie.
He start study Art by H.Muench, who was uncurably ill. L.M. left Hamburg and made an extensiv Trip to the African Continent. Back in Hamburg he started to present his creativ range of artwork to the public for the first time in cooperattion with the local Band MASK FOR, L.M. realizes experimental sound and vision projects. He toured throughout Europe and designed the record cover for them and other bands. He worked as stagedesigner and started to realize movie and video projects.
1987 he ignites public kontroversies with the AKTIONSRAUM BEETSWEG 21 which was established by L.M. and the Filmmaker Giuseppe Gagliano. He made first installations and got a heavy reaction from a spectacular Bolivian money combustion in town.

1988 he was taking a history ficture for his idea of living and a symbol of livestyle Till Eulenspiegel .
In the same year, he established with G.G the TRASCH - CENTER. Most of the Members of this artgroup, have been permanently in trouble with the established society, to show up different way´s of progressive engagement, to develop a freeminded space, for the future and all those, who are coming behind.
Experimental Art & Music was the main direction of the work. Even sometimes, the public reactions demanded the goverment, to stop them. In the year 1989 L.M. seperated more and more from the TRASCH - CENTER, still attacking the geometric brain structures, and cultural emptyness of the people, reflecting the german mentality in a extraordinary art-contex.The protest of settled artist followed the way of their action. Many exhibition´s, concert´s and performances are done bevor they channel there activitis in a monoment out of concret BLOCK / LOCH on the beach of Hamburg.

1990 he starts to travel in Europe, Canada and India.

2001 he came back to Germany and made a mature collection of his works on travel.

... lives and works in Hamburg

Lothar Mattejat, alias Lotron, ist in Bewegung – immer. Nicht hektische
Betriebsamkeit ist es, die von dem Hamburger Künstler im Blaumann ausgeht, sondern ein
präzises Wissen und Wollen der Dinge, die er macht. Und davon gibt es eine Menge: Neben der Malerei, diversen Sound- und Filmprojekten und dem A-Modul ist es momentan der Ausbau einer Künstleretage in der Bartelsstraße, dem B-65 Strategic Art Comment, der die meiste Kraft und Aufmerksamkeit verlangt. Schließlich sollen im Juni Musiker, Künstler, Fotografen und Designer die Räume nutzen können – die Wände stehen und alle Beteiligten helfen, wo sie können: „Ich denke, im Kollektiv lässt sich im kreativen Bereich viel schneller etwas umsetzen, künstlerische Synergieeffekte inklusive, man hilft sich, lernt neue Leute kennen – und das Ding ist in vier Tagen fertig.“ Partytauglich ist der Ausbau bereits.

Weg von der Baustelle, rein mit uns ins Atelier, eine drehen und rauchen. Die Wände und die Decke sind bis in den letzten Winkel mit Lothars Malerei ausgefüllt: Abstrakte Figuren und Formen in warmen goldgelben Grundtönen. In dieser Gestalt und Ausstattung existiert das
Atelier nur noch wenige Tage, dann geht’s ab in den 1. Stock, in die neuen Räume – mehr
Platz für die Kunst. Den braucht es auch für Lothars zahlreiche Projekte: Angefangen mit
dem Trasch-Center, das sich Ende der 80er Jahre mit kritischem Geist und Performances
gegen die Enge der Gesellschaft wirft, folgten 2006/ 2007 das B-22 St.Pauli, ein Konzept zur künstlerischen Zwischennutzung eines Abrisshauses und 2008 bis 2010 das OneZeroMore im Schanzenviertel, ein Off-Atelier und Studio, das von verschiedenen Künstlern zum Arbeiten und für Ausstellungen genutzt wurde. Diverse Soundinstallationen und Filmprojekte, die Künstlergruppe Lunalanding, deren Performances sich dem Absurden verschrieben hat, stellen nur eine Auswahl seiner Aktivitäten dar. Für seine Projekte setzt Lothar Mattejat auf Manpower – auf die eigene und die der Künstlerfreunde. Das garantiert ihm künstlerische Unabhängigkeit und Spaß an der Sache, im Gegensatz zu Abhängigkeiten, die staatliche Förderungen einzelner Kunstprojekte schließlich so mit sich bringen können.

Musik auflegen in Goa, Fotoassistenzen, Entwürfe für Plattencover und Bühnendekors: Lothars künstlerische Umtriebigkeit beschränkt sich nicht nur auf Hamburg. In Kanada arbeitete er intensiv mit Holz, lebte im Reservat und baute an Totems und Häusern mit, und er malt, wo immer er sich aufhält: „Die klassische ästhetische Malerei, die habe ich bei Muench gelernt, aber über Penck bin ich viel abstrakter geworden, immer mehr, bis ich meinen Stil so raus geschält habe.“ Seine Projekte und Bilder nehmen unmittelbar Bezug auf die Realitäten, die ihn umgeben – politisch und privat. Und das Private wiederum lässt sich nicht von der Kunst trennen. „Ich kann nicht irgendwo hingehen und sagen, hier wohne ich jetzt. Ich muss aufstehen können und mich mit meinen Dingen beschäftigen, brauche eine Staffelei, einen Rechner oder ein Instrument.“ In seinem Atelier in der Bartelsstraße findet sich neben der Soundanlage eine Hängematte.
Kunst ohne Pause? Meditative Entspannung gibt’s beim Soundbasteln, beim Rumschrauben an seinen 80er-Jahre-Fahrrädern, beim Bauen eines Baumhauses für seine Tochter und beim Rumwühlen im Schrebergarten neben dem futuristisch anmutenden A-Modul, einer Einraumzelle, deren Form direkt einem seiner Bilder entstiegen zu sein scheint. Nur eins gibt es nicht: Stillstand.

Exhibitions

1960
Hamburg, Germany

1977/80
Study Graphics and Paintings, H.Muench, - Hamburg, Germany

1982/84
Foto and LAG Film School, R.Paustian and N.Puetz, - Hamburg, Germany

1988/89 Support and Mentoring by AR.Penck ( Theorie in Hamburg/ Crossover Festival ) - Hamburg/ Germany

Exhibitions and Activities:

1986
" B-21 Altona ", Offroom - Hamburg, Germany

1987/90
" Trasch - Center ", - Hamburg, Germany

1988
" Diamond Adward Festival ", - Bruxelles, Belgique

1989
" Crossover ", - Hamburg, Germany
"Warriors", -Gallerie Bajazzo, - Imperia, Italy

1990/97
" Tekno Art ", - Goa, India

1998
" More " Tempodrom, - Berlin, Germany

1999
" Pressureroom" Phonodrome ", - Hamburg, Germany

2000
" Signs & Symbols " Millennium Goart Gallery, - Vancouver B.C, Canada

2001
" Bullgirl from another Star ", Bentley Motors, - Hamburg, Germany

2002
" subliminal genarator " Artgenda, - Hamburg, Germany

2003
" Schillernde Zeiten " Film Project , - Hamburg, Germany

2004
" das Lotron & Janes Dschungle " Sound Project, - Hamburg, Germany

2006
" Lunalanding - Cpt.Silence " Sculpture City Nord, - Hamburg, Germany

2006/07
" B-22 St.Pauli ", Offroomproject - Hamburg

2008 /10
" OneZeroMore " Hamburg Off-Atelier and Studio Schanzenviertel Hamburg

2010 /11
" A-Modul Think Tank " Hamburg/ Ochsenwerder

2012/ 13
" B-65 " Hamburg/ Sternschanze

Announcements

Bon voyage in-between.

My Head - the internal of my Head-
Simplex, complex, multiplex connected.
You are not the extension of my eye.
I am the extension of your eye.
Constantly in search of in- between.
Interfaces in the head, bizarre things,
which transcribe themselves
in physical ascertainable forms.

Publications

http://lotron.de
http://a-modul.de
http://lunalanding.de
http://b-22.org
http://www.trasch-box.de
http://b-65.blogspot.de
http://www.myspace.com/daslotron
http://www.myspace.com/homeatom
https://soundcloud.com/contact-34-2

  • Ava Smitmans (ava)
  • sergei ivanov (xgeronimo)
  • KO*OP Kastner&Moretto   www.ko-op.eu (otterom)
  • on Wal (ONWAL)
  • Tom Thiel (gelebtesholz)
  • Andrew Stys (dou_ble_you)
  • Tuan Singuyen (tuan_singuyen)
  • peperuda peperuda (peperuda)
  • frank nähr (openartfx)
  • Luis Leal (luisleal)
  • roksana kularska-król (roxiparadoxi)
  • Alex Johanson (johanson)
  • Alan Taylor Jeffries (atj1958)
Show all Contacts
Please log in!
Not an member yet?
Sign up for free now!
Víctor Esquivel (vickes)

Víctor Esquivel wrote on September 26, 2011 19:19:

Thanx 4 the add! amazing works man!

 Lothar   Mattejat  (lotron)

Lothar Mattejat wrote on October 08, 2008 17:31:

Thanxy - Giulio `¿´

giulio baistrocchi (giulio-baistrocchi)

giulio baistrocchi wrote on October 08, 2008 17:10:

a fan of your work
g